Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
  • Blume des Lebens Holz
  • OPC 133 Robert Franz
  • Orgon Pyramide
  • Würfel 3cm poliert
  • Gratitude [CD] Lex
  • Christina, Band 1: Zwillinge als Licht geboren Gebundene Ausgabe – 15. Juli 2017
  • VortexPower Package
  • Venusblume holz
  • Christina Die Vision des Guten Band 2
  • Raumspray Pinus Cembra
  • VortexPower Soulmate2go
  • Diffusor aus Zirbenholz
  • Instinktbasierte Medizin®: Wie Sie Ihre Krankheit
  • Wasserkaraffe1L, mit Henkel
  • Kolloidales Silber 50 ml
  • Vortex Power Wasser Ve...
  • Robert Franz Produkte
  • Blume des Lebens
  • Venusblume
  • WASSER/KARAFFEN
  • Selenit -Lampen
  • Diffuser, Aroma Sprays
  • Schungit Produkte
  • Bücher, DVDs, CDs
  • Bioprodukte
  • Räucherstäbchen
  • Räuchern
  • Amazon Direkt Link
  • Aktuelles zum Zeitgesc...
  • Bilder Laden
  • Aromasprays, Düfte
  • Dr.Goerg Kokosoel, Kok...
  • Naturkosmetik
  • VE Classic Mixer
  • Sri Yantra
  • Orgon Produkte
Menge:
Artikelbeschreibung
  • Vitamin K2: Vielseitiger Schutz vor chronischen Krankheiten (vak vital) Broschiert – 28. September 2015

  • Broschiert: 128 Seiten
  • Verlag: VAK; Auflage: 5 (28. September 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867311021
  • ISBN-13: 978-3867311021
  • Größe und/oder Gewicht: 15,5 x 1 x 22,1 cm
as Buch ist ein Muss für jeden, der sich mit Arterienverkalkung und Osteoporose beschäftigt. Es leitet sehr gelungen durch die Historie dieses vergessenen Vitamins, welches so herausragende gesundheitsfördernde Eigenschaften mit sich bringt und zeigt die vielseitigen Potentiale in einfacher Sprache auf. Dennoch ist es auch für Wissenschaftler und Mediziner ein guter Einstieg in das Thema.

Aus Studien zur Gefäßverkalkung ist bekannt, dass Proteine mit γ-carboxylierten Glutaminsäureresten (Gla-Proteine) für die Regulierung des Calciumhaushalts verantwortlich sind und wie Vitamin K2 zur Aktivierung beiträgt. Hieraus ergibt sich auch die Parallelität von Arterienverkalkung und Osteoporose; beides bedingt durch einen wenig gesättigten Vitamin-K2-Status.

Die Rotterdam-Herz-Studie zeigte, dass Vitamin K2 das Risiko, eine Gefäßverkalkung zu entwickeln oder an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben, um 50 % reduziert.

 

0%
Artikelbilder